Beckstein tritt zurück

Oktober 1, 2008

Nach CSU-Chef Erwin Huber ist jetzt auch Ministerpräsident Günther Beckstein zurückgetreten. Damit dauerte die Amtszeit des ersten Franken auf dem Ministerpräsidentenstuhl nur ein Jahr. Ob ihm wieder ein Franke nachfolgt, ist fraglich. Bericht

Advertisements

Eine Antwort to “Beckstein tritt zurück”

  1. peter müller said

    Steubers letzte Rache !
    Das freudige Grinsen von Seehofer am Wahlabend sagte alles.
    Rassenhass in Bayern ?
    Die Bayern wollen unter sich sein, Franken sind da fehl am Platz, die sind nur nützlich als Wahlvieh.
    Mit Beckstein geht einer der wenigen sympatischen, bescheidenen CSU Politiker.Er stolperte über ein instinktloses Rauchverbot in Bayern, für das er vielleicht nicht mal verantwortlich ist. Rauchen nur im Bierzelt auf dem Oktoberfest. Amigos lassen grüßen !
    Ich bin kein CSU Wähler aber diesen Rauswurf hat Beckstein und die Franken nicht verdient und wird den Amigos kein Glück
    bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: